Veranstaltungen und Termine

Veranstaltungen und Termine suchen

Musica Sacra International ONLINE EDITION 2020 | 01. Juni 2020

Da die Umstände der weltweiten Corona-Pandemie Musica Sacra International in gewohnter Form unmöglich machen, setzt MODfestivals erstmalig auf eine MSI Online Edition. So kann den Zuhörern der Zugang zu den Inhalten von Musica Sacra International kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt werden.

Damit das Festival jedoch nicht nur aus der "Konserve" entsteht, wurden Moderationen, Grußworte, Konzerteinführungen, eine Experten-Gesprächsrunde, sowie Atelier-Workhops vor Ort in einem extra dafür eingerichteten Online-Studio in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf aufgenommen.

Ebenfall gibt es einen Online-Festivalchor, bei dem die TeilnehmerInnen ihre Gesangsparts zuhause aufnahmen und diese dann zu einem Konzertauftritt zusammengefügt wurden. Die Eröffnung findet wie gewohnt am Freitag vor Pfingsten, den 29.5. statt und zeigt kurze Ausschnitte aller teilnehmenden Ensembles. Moderiert wird diese aus dem Online-Studio von Jeroen Schrijner und Eva Rüth.

Musica Sacra International ONLINE EDITION 2020 | 02. Juni 2020

Da die Umstände der weltweiten Corona-Pandemie Musica Sacra International in gewohnter Form unmöglich machen, setzt MODfestivals erstmalig auf eine MSI Online Edition. So kann den Zuhörern der Zugang zu den Inhalten von Musica Sacra International kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt werden.

Damit das Festival jedoch nicht nur aus der "Konserve" entsteht, wurden Moderationen, Grußworte, Konzerteinführungen, eine Experten-Gesprächsrunde, sowie Atelier-Workhops vor Ort in einem extra dafür eingerichteten Online-Studio in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf aufgenommen.

Ebenfall gibt es einen Online-Festivalchor, bei dem die TeilnehmerInnen ihre Gesangsparts zuhause aufnahmen und diese dann zu einem Konzertauftritt zusammengefügt wurden. Die Eröffnung findet wie gewohnt am Freitag vor Pfingsten, den 29.5. statt und zeigt kurze Ausschnitte aller teilnehmenden Ensembles. Moderiert wird diese aus dem Online-Studio von Jeroen Schrijner und Eva Rüth.

Ausstellung | DER DÜSTERE TAG – NAUDERER. PAULUS. SWANN. | 02. Juni 2020

Im digitalen Zeitalter von Selfies, Instagram und Facebook, in dem die narzisstische Selbstdarstellung ständig voranschreitet und die Inszenierung des vorgestellten Ichs unser Handeln bestimmt, beschäftigen sich die drei hier ausgestellten Künstler umso mehr mit der Frage nach der wahren Identität des Menschen. Das Gesicht hinter der Maske ist zentraler Ausgangspunkt vieler Arbeiten in der Ausstellung, alles dreht sich um die Begegnung mit dem Inneren ebenso wie die Begegnung mit dem Anderen.

Dass die „Maske“ aktuell in unserem öffentlichen Alltag zur erschreckenden Normalität geworden ist, konnten wir zum Zeitpunkt der Ausstellungskonzeption nicht erahnen!

 

Ausstellung | DER DÜSTERE TAG – NAUDERER. PAULUS. SWANN. | 03. Juni 2020

Im digitalen Zeitalter von Selfies, Instagram und Facebook, in dem die narzisstische Selbstdarstellung ständig voranschreitet und die Inszenierung des vorgestellten Ichs unser Handeln bestimmt, beschäftigen sich die drei hier ausgestellten Künstler umso mehr mit der Frage nach der wahren Identität des Menschen. Das Gesicht hinter der Maske ist zentraler Ausgangspunkt vieler Arbeiten in der Ausstellung, alles dreht sich um die Begegnung mit dem Inneren ebenso wie die Begegnung mit dem Anderen.

Dass die „Maske“ aktuell in unserem öffentlichen Alltag zur erschreckenden Normalität geworden ist, konnten wir zum Zeitpunkt der Ausstellungskonzeption nicht erahnen!

 

Ausstellung | DER DÜSTERE TAG – NAUDERER. PAULUS. SWANN. | 04. Juni 2020

Im digitalen Zeitalter von Selfies, Instagram und Facebook, in dem die narzisstische Selbstdarstellung ständig voranschreitet und die Inszenierung des vorgestellten Ichs unser Handeln bestimmt, beschäftigen sich die drei hier ausgestellten Künstler umso mehr mit der Frage nach der wahren Identität des Menschen. Das Gesicht hinter der Maske ist zentraler Ausgangspunkt vieler Arbeiten in der Ausstellung, alles dreht sich um die Begegnung mit dem Inneren ebenso wie die Begegnung mit dem Anderen.

Dass die „Maske“ aktuell in unserem öffentlichen Alltag zur erschreckenden Normalität geworden ist, konnten wir zum Zeitpunkt der Ausstellungskonzeption nicht erahnen!

 

Ausstellung | DER DÜSTERE TAG – NAUDERER. PAULUS. SWANN. | 05. Juni 2020

Im digitalen Zeitalter von Selfies, Instagram und Facebook, in dem die narzisstische Selbstdarstellung ständig voranschreitet und die Inszenierung des vorgestellten Ichs unser Handeln bestimmt, beschäftigen sich die drei hier ausgestellten Künstler umso mehr mit der Frage nach der wahren Identität des Menschen. Das Gesicht hinter der Maske ist zentraler Ausgangspunkt vieler Arbeiten in der Ausstellung, alles dreht sich um die Begegnung mit dem Inneren ebenso wie die Begegnung mit dem Anderen.

Dass die „Maske“ aktuell in unserem öffentlichen Alltag zur erschreckenden Normalität geworden ist, konnten wir zum Zeitpunkt der Ausstellungskonzeption nicht erahnen!

 

Ausstellung | DER DÜSTERE TAG – NAUDERER. PAULUS. SWANN. | 06. Juni 2020

Im digitalen Zeitalter von Selfies, Instagram und Facebook, in dem die narzisstische Selbstdarstellung ständig voranschreitet und die Inszenierung des vorgestellten Ichs unser Handeln bestimmt, beschäftigen sich die drei hier ausgestellten Künstler umso mehr mit der Frage nach der wahren Identität des Menschen. Das Gesicht hinter der Maske ist zentraler Ausgangspunkt vieler Arbeiten in der Ausstellung, alles dreht sich um die Begegnung mit dem Inneren ebenso wie die Begegnung mit dem Anderen.

Dass die „Maske“ aktuell in unserem öffentlichen Alltag zur erschreckenden Normalität geworden ist, konnten wir zum Zeitpunkt der Ausstellungskonzeption nicht erahnen!

 

Ausstellung | DER DÜSTERE TAG – NAUDERER. PAULUS. SWANN. | 07. Juni 2020

Im digitalen Zeitalter von Selfies, Instagram und Facebook, in dem die narzisstische Selbstdarstellung ständig voranschreitet und die Inszenierung des vorgestellten Ichs unser Handeln bestimmt, beschäftigen sich die drei hier ausgestellten Künstler umso mehr mit der Frage nach der wahren Identität des Menschen. Das Gesicht hinter der Maske ist zentraler Ausgangspunkt vieler Arbeiten in der Ausstellung, alles dreht sich um die Begegnung mit dem Inneren ebenso wie die Begegnung mit dem Anderen.

Dass die „Maske“ aktuell in unserem öffentlichen Alltag zur erschreckenden Normalität geworden ist, konnten wir zum Zeitpunkt der Ausstellungskonzeption nicht erahnen!

 

Ausstellung | DER DÜSTERE TAG – NAUDERER. PAULUS. SWANN. | 09. Juni 2020

Im digitalen Zeitalter von Selfies, Instagram und Facebook, in dem die narzisstische Selbstdarstellung ständig voranschreitet und die Inszenierung des vorgestellten Ichs unser Handeln bestimmt, beschäftigen sich die drei hier ausgestellten Künstler umso mehr mit der Frage nach der wahren Identität des Menschen. Das Gesicht hinter der Maske ist zentraler Ausgangspunkt vieler Arbeiten in der Ausstellung, alles dreht sich um die Begegnung mit dem Inneren ebenso wie die Begegnung mit dem Anderen.

Dass die „Maske“ aktuell in unserem öffentlichen Alltag zur erschreckenden Normalität geworden ist, konnten wir zum Zeitpunkt der Ausstellungskonzeption nicht erahnen!